Personzentrierte Beratung

Der personzentrierte Ansatz nach dem humanistischen Psychologen, dem Amerikaner Carl R. Rogers (1902-1987) ist ein Erfolgskonzept. Die Grundelemente dieses Ansatzes tragen wesentlich dazu bei, dass Beziehungen sich vertiefen können. Für ein erfolgreiches Gespräch, ist eine vertrauensvolle und förderliche Beziehung von grosser Bedeutung. Es geht um das Verstehen, was mein Gegenüber wirklich kommunizieren will. Das heisst, sich zu öffnen für die Welt des anderen: wach sein und jede Art des Ausdrucks wahrnehmen, ohne diese zu beurteilen oder zu bewerten. Es geht darum herauszufinden, was wirklich da ist.

Die Gesprächsführung nach Rogers basiert auf zwei Säulen, der Aktualisierungstendenz und der personzentrierten Haltung.

Die Aktualisierungstendenz wird als das Entwicklungsprinzip menschlichen Verhaltens und Erlebens angesehen. Sie bewirkt, dass der Mensch alle körperlichen, seelischen und geistigen Möglichkeiten entfalten und erhalten möchte.

Die Grundhaltung des personzentrierten Ansatzes sind Empathie, bedingungslose Wertschätzung (Akzeptanz) und Kongruenz (Echtsein). Diese drei Grundhaltungen zu pflegen sind ein lebenslanger Prozess, der mehr Freiheit und Offenheit gegenüber sich selbst und den Mitmenschen bringt.

Die personzentrierte Haltung unterstützt Sie in Ihrem Prozess, Ihren Gefühlen, Gedanken, Visionen, Wünschen und Lebenserfahrungen, selbst wertschätzend, echt und einfühlsam zu begegnen. So können kleinere und grössere Veränderungen, aus Ihrer eigener Kraft, in Ihrem Tempo, in einem nachhaltigen Suchprozess, zu Ihrem Ziel führen.

Preis

Wird geladen ...