Yogatherapie als Methode der Komlementärtherapie

Nicht jeder Mensch hat dieselben Wünsche an eine Yogapraxis. Das Spektrum reicht vom Bedürfnis nach körperlicher Bewegung über den Wunsch gesund zu bleiben oder wieder zu werden, bis hin zu Anliegen wie Stress besser zu meistern, sich klarer auszurichten, zufriedener zu werden, neue Orientierung zu finden, sich selbst besser zu verstehen.

„Yoga entfaltet seine Möglichkeiten erst dann wirklich umfassend, wirksam und tief, wenn die Yogapraxis dem übenden Menschen angemessen ist, sich intensiv mit ihm, seinen Wünschen und Gegebenheiten verbinden kann“. Viveka 16, S.5

Was ist Ihr Wunsch an Ihre persönliche Yogapraxis?

Die langjährige Erfahrung im Umgang mit Yoga als therapeutisches Verfahren zeigt, was Yoga kann:

  • neurovegetative Prozesse harmonisieren
  • neuromuskuläre Störungen im Bewegungssystem beheben
  • Stress reduzieren, Entspannung fördern
  • Verspannungen lösen
  • Körpereigene Abwehrkräfte stärken
  • Es kann eine Veränderung der inneren Einstellung zu sich selbst und dem eigenen Handeln herbeigeführt werden.
  • Yoga vermag die Haltung und den Umgang mit einer Erkrankung zu beeinflussen.
  • Er kann mehr Geduld im Umgang mit sich selbst lehren und
  • Raum für die Entwicklung neuer Lösungsstrategien schaffen.
Ich freue mich, Sie auf Ihrem Weg ganzheitlich zu begleiten. Dies bedeutet, Sie in die Erfahrung von Körper, Atem und Geist zu begleiten, Sie in Ihrer Selbstwahrnehmung und Achtsamkeit zu fördern. Ihre persönlichen Möglichkeiten und Grenzen stehen ganz im Mittelpunkt. Es ist keine leistungsorientierte Praxis. Die Asana (Haltungen) und Übungsabläufe werden im Fluss des Atems geübt. Atemübungen, Meditationen und Entspannungsübungen sind ein weiterer Teil der Yogapraxis.

In einem Erstgespräch werden Ihre besonderen Bedürfnisse, körperlichen Bedingungen und Voraussetzungen herausgefunden. Am Ende der Sitzung nehmen Sie Ihr persönliches Yogaprogramm schriftlich mit nach Hause, welches Sie in der kommenden Zeit üben. In den folgenden Stunden wird Ihr Übungsprogramm überprüft, weiterentwickelt und verbessert.

Ich orientiere mich an dem Berufsbild der Komplementärtherapie, an den Grundlagen und ethischen Richtlinien der Komplementärtherapie und der Methode „Viniyoga“ nach Dalman und Soder.

Die Yogatherapie ersetzt keine ärztliche Behandlung, sondern versteht sich als ergänzende und unterstützende Methode.

Die Heilkraft

Preise

Der Preis für die Probelektion ist der selbe wie für die Einzellektion.

Wird geladen ...